Pfarrer Oliver Cornelius sitzt am Schreibtisch und telefoniert
© katholisch.de/stz

Mitten im multikulturellen Berlin-Kreuzberg liegt die katholische Großstadtgemeinde St. Bonifatius. Deren Pfarrer Oliver Cornelius ist nicht nur Seelsorger, sondern auch Manager eines mittelständischen (Pfarrei-)Betriebs. Katholisch.de hat ihn einen Tag lang bei seiner Arbeit begleitet.

Die Kreuzung Mehringdamm/Yorckstraße im Berliner Ortsteil Kreuzberg ist ein wenig einladender Ort. Vor der Kulisse überwiegend trister Wohn- und Geschäftshäuser geht es am Treffpunkt der beiden vielbefahrenen Hauptstraßen laut und hektisch zu. Eine scheinbar unendliche Schlange von Autos, Bussen und LKWs dominiert die Szenerie, während Fußgänger und Radfahrer versuchen müssen, sich zwischen den Fahrzeugen, umgestürzten E-Scootern und Müll auf Geh- und Radwegen ihren Weg zu bahnen.

Den ganzen Artikel bei katholisch.de lesen